Restaurants

Das Mittagessen im zentral gelegenen Reformhaus Völkl, Landstraßer Hauptstr. 23, ist sehr zu empfehlen. Es ist immer vegetarisch, meist (zumindest auf Wunsch) vegan und mit viel Liebe nach den Grundsätzen der Vollwertküche zubereitet. Zusätzlich gibt es auch vegane Backwaren.

Die japanische Restaurantkette Akakiko betreibt auf der Landstraßer Hauptstraße 59 eine Filiale. Wie aus der asiatischen Küche gewohnt, gibt es hier neben nichtvegetarischen Gerichten. Besonders gefällt uns, dass vegane Speisen schon auf der Karte als solche ausgewiesen sind und, dass neben den Klassikern der vegan-asiatischen Küche auch veganes Gemüse-Sushi, Dim Sum und ein veganes Dessert gibt.

Vegane asiatische Küche mit weniger Restaurantkettenflair bekommt man im Asia-Paradies in der Gärtnergasse 9 – hier gibt es für vegetarische und vegane Speisen sogar eine eigene Karte. Leider fehlt bislang der Onlineauftritt – Reservierungen und Fragen werden aber telefonisch unter 01 7125522 entgegengenommen. Geöffnet ist täglich von 11:30 – 15:00 und 17:30-23:30 Uhr.

Das Vegetasia, eine vegane Institution seit 1992, bietet neben wenigen vegetarischen Gerichten ein sehr umfangreiches veganes Speisenangebot, ebenfalls asiatisch, genauer gesagt: taiwanesisch. Von Gemüse- über Tofu- und Vleischgerichten, hier findet sich wirklich jeder etwas. Das Arrangement via Buffet sorgt mittags für eine entspannte und lockere Atmosphäre, sowie dafür, dass man auch wirklich Gelegenheit hat, all die leckeren Dinge zu probieren. Neben dem all you can eat Buffet gibt es auch Mittagsmenüs und abends à la carte Betrieb.

Im Fresh Soup & SaladMarxergasse 1b, Citypoint, gibt es neben den namensgebenden Suppen und Salaten auch immer eine vegane Curries. Kurz vor Geschäftsschluss, vor 17:00 Uhr sind alle Speisen vergünstigt.

Ein vegan-freundliches Angebot mit Suppen, Eintöpfen und bunten Salaten bietet das Hot Spoon in der Salesianergasse 20. Über die wöchentlich wechselnde Karte mit vielen veganen Optionen könnt Ihr Euch vorab online informieren.

Im Kunst Haus Wien an der Weißgerberlände 14 gibt es nun einen Ableger des Tian: das Tian Bistrot. Zu unserer Freude gibt es hier eine große Auswahl an Flammkuchen (€ 9,00) und Gratins (€ 7,50), die auch vegan zubereitet werden können, und es ist viel leistbarer. Nebenbei scheint man mit Klassikern der österreichischen Küche Touristen ansprechen zu wollen. Gulasch und Schupfnudeln fallen vegan aus, das Clubsandwich kann auf Wunsch vegan zubereitet werden.

Das Room in den Sofiensälen bietet jetzt neben dem vegetarischen und dem low carb Tagesteller auch ein veganes Mittagsmenü an, das es sogar auch am Wochenende gibt. Das Hauptgericht gibt´s um € 7,-, als 2- oder 3-Gang Menü beläuft es sich auf € 9,50/12,00.

Tian Bistrot
Veganes im Tian Bistrot

Ströck Feierabend, das stylishe Lokal der Bäckereikette in der Landstraßer Hauptstraße 82, bietet neben Backwaren auch vegane Speisen und ein herzhaftes, veganes Frühstück. Suppen, Brotsalat und geschmorte Ochsenherzkarotten stehen da auf der Abendkarte.

Die Institution am Rochusmarkt, das Rochus an der Landstraßer Hauptstraße 55, ist zu jeder Tages- und Nachtzeit beliebt. Erfreulicherweise muss man hier als VeganerIn auch nicht hungern. Wenn auch das Angebot beschränkt ist, so gibt es zumindest Wok Gemüse mit Reis und tolle Salatvariationen. Auch vegan frühstücken lässt es sich hier mit Müsli, Humus, Melanzani- und Rohkostaufstrich, Oliven, Erdnussbutter und Marmelade aus Eigenproduktion, Gemüse und Obst vom Markt sowieso und einer Riesen-Auswahl an Gebäck. Natürlich gibts auch Sojamilch für den Kaffee.

Auch Joseph Brot hat eine hübsche Bäckerei in der Landstraßer Hauptstraße Nr. 4 eröffnet. Hier kann man sich nicht nur mit dem Brot vom Pheinsten eindecken, man kann auch gemütlich vegan frühstücken. Auf der Tageskarte findet sich mit etwas Glück auch was veganes.

The Mall, der niegelnagelneue Shoppingcenter in Wien Mitte, bietet alles, was man sich so erwartet, darunter auch einige Anlaufstellen mit veganem Angebot, hier hauptsächlich mit dem Schwerpunkt auf italienische Küche. Pasta, Salate und Pizza minus Käse gibts im Vapiano und im Pasta&Café von Interspar. Im oberen Stockwerk bietet das ra´mien go gewohnt leckere vegane Pho-Nudelsuppen und eine Reisschale mit Gemüse an. Auf Wunsch können auch andere Gerichte wie der Mapu Tofu veganisiert werden.

Snacks, Imbiss und was für Zwischendurch

Auch hier bietet The Mall eine zentrale Anlaufstelle: neben den gewohnten Bäckereien und Ständen in Wien Mitte mit Falafel-Sandwiches gibts jetzt auch einen Mr. Lee, Bubble Tea, eine Rauch Juice Bar und das schon oben beschriebene ra´mien go, wo auch alles als take away erhältlich ist.

Nicht zu vergessen ist für schnelle Mahlzeiten auch der Rochusmarkt, wo das Mandu vegan gekennzeichnete koreanische Spezialitäten bietet. Nebenbei gibts am Markt natürlich auch Falafel und Nudelboxen neben Gemüse und Obst.

Süßes

Neben Eisdielen mit einigen wenigen veganen Sorten zur Auswahl findet sich auf der Landstraßer Hauptstrasse 18 auch der kleine feine Frozen Yogurt & Coffe Shop Manessi. Hier kommen auch VeganerInnen mit Soja-FroYo auf ihre Kosten. Das FroYo selbst ist hier auch vom Zuckergehalt her sehr minimal gehalten. Für Süß-FanatikerInnen empfiehlt sich daher als Draufgabe ein extra süßes Topping wie Fruchtsoße.

Eine große, wechselnde Auswahl an veganen Eissorten bietet der Eissalon Vidoni in der Landstraßer Hauptstraße 2c unweit der U-Bahn-Station Wien Mitte. Die Hälfte der Auswahl ist vegan und zusätzlich werden auch bio-, nussfreie und glutenfreie Sorten gekennzeichnet.

Einkaufen

Auch auf der Landstraßer Hauptstraße 37 gibt es eine Filiale von Denn’s Biomarkt, wo man von ausgefallenen Nahrungsmitteln über vegane Kosmetik bis hin zu Haushaltsutensilien wie Reinigungsmitteln alles nötige findet – natürlich in Bioqualität.

Das Fauna und Flora in der Radetzkystraße 21 ist dem internationalen Bund der Tierversuchsgegner angeschlossen und verkauft vorwiegend tierversuchsfreie Kosmetika, aber auch Putzmittel und kleine Snacks. Fast das gesamte Sortiment ist vegan.

Ein Paradies für die FeinschmeckerInnen & KöchInnen unter Euch: der Shop von Sonnentor (Landstraßer Hauptstraße 24), der neben den tollen Tees, Gewürzen und teils veganen Keksen wie zB die neuen veganen Mohnkekse und Süßigkeiten der Waldviertler Firma auch viele andere schöne Naturprodukte führt. Übrigens eine ausgezeichnete Adresse, wenn man ein Geschenk sucht! Außerdem werden auch verschiedene Workshops angeboten.

-Ag