Öle sind natürlich nicht neu in der Kosmetik. In Cremen, Seren, sogar in Make up sind sie enthalten, aber eben nur als ein Inhaltsstoff unter mehreren oder vielen. Aber pure Öle? Im Gesicht? Oh ja! Und nein, da glänzt die Haut nicht total fettig, sondern das Öl zieht super ein und hinterlässt keinen Fettfilm, wie man anfangs vielleicht denken mag. Also kommt über dieses Vorurteil hinweg und versucht es!

Für wen sind Gesichtsöle empfehlenswert?

Hast Du trockene Haut und Feuchtigkeitscremen helfen nicht? Dann sind Öle genau das Richtige für Dich. Oder Mischhaut? Auch da helfen die richtigen Öle die hauteigene Fettproduktion wieder ins Lot zu bringen und spezielle Wirkstofföle helfen auch gegen Unreinheiten. Oder hast Du erste Fältchen entdeckt und hast keine Lust auf weitere? Na auch hier sind Öle optimal, da Falten ein Zeichen davon sind, dass die Haut Feuchtigkeit nicht mehr so gut speichern kann wie in jüngeren Jahren und Öle den Feuchtigkeitsspeicher wieder auffüllen.

Aber nun zu den Vorteilen für die Haut:

1. Keine synthetischen Zusätze nötig

Der größten Vorteile von guten Gesichtsölen liegt darin, dass auf starke, synthetische Konservierungsmittel verzichtet werden kann. Bei Cremen wird Öl und Wasser gemischt, der perfekte Nährboden für Bakterien und Schimmelpilze. Dem Bakterienwucher und Schimmelbefall wird natürlich mittels Konservierern vorgebeugt. Jedoch bringen Konservierungsmittel auch unsere Hautflora durcheinander oder töten sie gar ganz ab. Pure Öle benötigen diesen Zusatz nicht und auf Emulgatoren können auch gespart werden.

2. Bessere Aufnahme

Pflanzliche Öle ziehen besser und tiefer ein. Sie nähren so auch die tiefer liegenden Hautschichten. Bei der richtigen Dosis bleibt trotzdem kein glänzender Ölfilm auf der Haut zurück.

3. Schutz vor freien Radikalen

Öle aus Nüssen und Samen sind reich an natürlichen Antioxidantien und schützen so vor freien Radikalen, die unsere Hautzellen angreifen und altern lassen. Antioxidantien sind hier der Schlüssel, um die Haut vor diesen Angriffen zu schützen und die Zellen gesund zu halten.

4. Natürliches Gleichgewicht

Pflanzliche Gesichtsöle unterstützen die hauteigenen Funktionen und bringen sie wieder in Balance. Je nachdem welche Pflege man zuvor verwendet hat, kann das natürlich eine Zeit lang dauern. Die Haut muss eventuell vorerst mal den Ballast loswerden, den synthetische Stoffe hinterlassen haben. Pflanzliche Öle sorgen für einen Lipidschutz und lassen die Haut gleichzeitig atmen.

5. Total ergiebig & vielseitig

Cremen werden oft mit billigen Füllstoffen ohne hautpflegende (z.B. Palmöl) oder manchmal gar mit hautschädigenden (wie Mineralöl) Eigenschaften gestreckt. Von der richtigen Kombination purer, pflanzlicher Öle reichen wenige Tropfen aus, um die Haut rundum zu nähren und zu pflegen. Noch dazu eignet es sich ebenso, um die Haut zu reinigen nach der Ölreinigungsmethode und abzuschminken, als Basis für Masken oder Peelings, als Haarspitzen oder Nagelöl (siehe 10+ Anwendungsmöglichkeiten).

Wie Ihr sicher schon zwischen den Zeilen gelesen habt, ist es natürlich immens wichtig auf Qualitätsprodukte zu achten, denn leider kommen bei vielen Produkten auch synthetische Inhaltsstoffe zum Einsatz oder es kann Mineralöl oder Palmöl enthalten, um es billiger zu machen. Mit unseren Beauty Ölen von Pure Skin Food seid Ihr da auf alle Fälle auf der sicheren, 100% pflanzlichen & biologischen Seite.

Tut Eurer Haut was Gutes!

Pure Skin Food

Beauty Öl argan | kukui | pomegranate

€ 39.90

Die kostbarsten, effektivsten Öle kombiniert für ein Maximum an Pflege! Hervorragend für trockene, beanspruchte und reife Haut.

Hier entdecken!