Sachen in Fett herauszubacken ist so ganz und gar nicht unser Ding. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach einem alternativen Rezept für Krapfen gemacht und auf Vegan Baking Paradise eine Inspiration für Ofenkrapfen gefunden. Natürlich sind sie aus dem Ofen nicht ganz so flaumig, aber immerhin sehr lecker und fettarm!

Vegane Ofenkrapfen

Zubereitungszeit
Kochzeit
Total

Zutaten für 6-8 Stück

  • ½ Würfel frische Hefe
  • 3 EL Zucker
  • 200ml lauwarme pflanzliche Milch
  • 350g Mehl (wir haben Dinkelmehl verwendet)
  • 1 EL Sojamehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Kokosöl (oder vegane Margarine)
  • Staubzucker zum Bestreuen
  • Marillenmarmelade, Vanille- oder Schokocreme zum Füllen

Zubereitung

  1. Die Hefe in die Milch bröseln und mit dem Zucker gut verrühren bis sich alles in der Milch aufgelöst hat. An einem warmen Ort stehen lassen bis sich Blasen bilden.
  2. Mehl, Sojamehl und Salz vermischen, die Hefemischung und das Kokosöl oder Margarine zugeben und gut durchkneten. Es soll ein weicher, glatter Teig entstehen.
  3. Ca. 6-8 Kugeln formen und auf einem Backblech mit Backpapier für 45min abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Bei 180°C für ca. 18min backen bis sich die Krapfen braun färben.
  5. Wer will kann die Krapfen noch mit einer Tülle füllen. Mit Staubzucker bestreut servieren.