Vanillekipferl sind oftmals sogar die einzigen Kekse, die überraschend vegan ausfallen. Die gewünschte mürbe Konsistenz erzielt man ohne Eier. Und wenn dann auch noch vegane Margarine zum Einsatz kam, hat man bewusst oder unbewusst vegane Weihnachtskekse gezaubert. Wir setzen noch einen drauf und machen roh-vegane Kekse draus, die mal zur Abwechslung gesunde Fette enthalten und die Nährstoffe der Nüsse nicht durchs Backen größtenteils verloren gehen. Schneller geht es außerdem!

Rohvegane Vanillekipferl

Kategorie
Weihnachtskekse
Zubereitungszeit
Total

Zutaten für 1 "Blech"

  • ½ Tasse geriebene Mandeln
  • ½ Tasse Mandelmehl (Rückstand von der Mandelmilch, getrocknet)
  • ½ Tasse Kokosmehl
  • ½ Tasse Kokosöl (oder mehr nach Bedarf)
  • 3 EL Reis- oder Agavensirup (oder anderes Süßungsmittel)
  • Vanille einer halben Schote

Zubereitung

  1. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen, Süßungsmittel dazugeben und langsam das flüssige Kokosöl einkneten. Sollte das Kokosöl fest geworden sein, dann kurz ins warme Wasserbad oder auf den Heizkörper stellen, damit es wieder flüssig wird. Es soll ein formbarer, jedoch nicht zu feuchter Teig entstehen.
  2. Nun könnt Ihr Euch austoben und Kipferl formen, die dann auf Frischhaltefolie gesetzt werden und für 3-4h in den Kühlschrank kommen.
  3. Statt Staubzucker haben wir die Kekse mit Kokosmehl bestreut. Dem kann man natürlich auch noch Vanille hinzufügen. Gutes Gelingen!
Die Rohkost Zutaten sind z.B. bei Keimling Versand oder bei Pure Raw erhältlich.