Matcha erfreut sich seit einiger Zeit auch in Mitteleuropa großer Beliebtheit. Nicht zuletzt hat Attila Hildmann den Grüntee sehr populär gemacht und gezeigt, dass man mehr daraus machen kann als nur Tee. Wichtig ist hier auf eine hochwertige Qualität zu achten. Mit Matcha von aiya ist man da auf der sicheren Seite.

Matcha Mandel Trüffel

Zubereitungszeit
Total

Zutaten für ca. 25-30 Pralinen

  • 2 Tassen Mandeln, ev. blanchiert
  • 3 EL Agavendicksaft, mehr nach Bedarf
  • 1,5 TL Matcha z.B. von aiya
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange
  • ½ TL Vanille
  • optional: 2 TL Matcha zum Wälzen, 3. Schicht mit 2 TL Kakaopulver

Zubereitung

  1. Wer die Mandeln blanchieren möchte, übergießt sie mit kochendem Wasser und lässt sie für 20min stehen. Danach lässt sich die Schale ganz einfach entfernen.
  2. Die Mandeln nun im Mixer (wir verwenden den Omniblend) fein mahlen. Den Agavendicksaft langsam zugeben. Es sollte gerade mal soviel sein, dass die feine Masse zusammenhält, aber nicht übertrieben süß schmeckt.
  3. Die entstandene feine Masse halbieren. Eine Hälfte mit der Orangenschale und der Vanille, die andere Hälfte mit dem Matcha verkneten.
  4. Erst die helle Masse auf ein Backpapier streichen, dann die grüne Schicht darüber, so dass ca. eine 1,5 cm hohe Platte entsteht, die dann für 3-4 Std. in den Kühlschrank kommt.
  5. Mit einem scharfen Messer in Würfel schneiden, ev. noch in Matcha wälzen und in Pralinenförmchen setzen.
Anstatt des Matchas könnte man das auch mal mit einem anderen grünen Pulver ausprobieren, vielleicht mit Spirulina oder Chlorella.

Mandel Matcha Trüffel