Eingewickelt in Bananenblätter oder als Muffins gab es auf den Philippinen überall verschiedenste Variationen des leckeren weichen Reiskuchens. Natürlich haben wir uns das Rezept gleich geholt und zu Hause mit den hier erhältlichen Zutaten experimentiert. Da uns die Bananenblätter fehlten, haben wir erstmal mit Reis-Pfannkuchen probiert. Und siehe da: Sie schmecken herrlich! Einfach mal ausprobieren! Reismehl macht wirklich einen Unterschied und in Verbindung mit Kokosmilch ist es wirklich der Hammer.

Reis Kokos Pancakes

Zubereitungszeit
Kochzeit
Total

Zutaten für 4 Personen

  • 1,5 Tassen Reismehl (zB von Schneekoppe bei DM erhältlich oder Naturreismehl von Werz)
  • 1,5 Tassen Wasser
  • ½ Tasse Zucker oÄ
  • 1 Dose od. Päckchen Kokosmilch (ca. 200ml)
  • 2 EL pflanzliche Margarine
  • 1 Päckchen Packpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Margarine für die Pfanne
  • optionales Topping: Soja-Joghurt und Sauerkirschen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten mit dem Handmixer verrühren und für min. 1,5 Stunden ruhen lassen.
  2. Danach eine Pfanne mit etwas Margarine erhitzen und mit einem Schöpfer drei Kleckse Teig hineinsetzen. Nach ein paar Minuten wenden und voilà: fertig sind die schmackhaften und doch exotischen Pancakes!
  3. Dazu passt alles was das Pancake-Herz bergehrt wie Marmelade, Ahornsirup, frische Früchte, Kompott, Eis,…
  4. Wir haben die Pancakes mit Soja-Joghurt und Sauerkirschen getopt und können die Kombination nur weiterempfehlen.

CYMERA_20130526_122027