Neben der klassischen Sojamilch gibt es inzwischen viele verschiedene vegane Nussmilchsorten zum Selbermachen und Kaufen. Doch Leinsamenmilch ist meist nicht darunter. Dabei ist die Herstellung denkbar einfach!

Leinsamenmilch selber machen!

Zubereitungszeit
Total

Zutaten für 0,5 Liter

  • 40g Leinsamen
  • ½ Liter Wasser

Zubereitung

  1. Leinsamen und Wasser in einen Standmixer geben und gut mischen.
  2. Nach ca. einer Minute eine kurze Pause machen und dann nochmals auf hoher Stufe gut durchmixen.
  3. Danach den Mix durch ein feines Sieb oder durch ein Tuch pressen, damit möglichst wenig Rückstände im Endprodukt verbleiben.
  4. Die fertige Leinsamenmilch in einen Krug füllen, im Kühlschrank aufbewahren und vor jedem Gebrauch gut schütteln! Kühl gelagert, hält sich die Leinsamenmilch ungefähr 3 Tage.

Tipp!

Wenn Du eine etwas cremigere Konsistenz brauchst, nimm einfach weniger Wasser!

Pur schmeckt die Milch aus Leinsamen etwas bitter, aber Du kannst sie beliebig süßen oder weiterverarbeiten, um Deinen optimalen Geschmack zu treffen!

-kw